Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

02.11.2008

FREUDE! FREUDE! FREUDE!

Spinn- und Stricktreffen vom 6. - 8. März 2009 in Konstanz-Dettingen

Da bin ich natürlich dabei!

Wer kommt denn auch noch?

11.10.2008

Einiges zu berichten habe ich heute!

Da ist zuerst einmal das Spinntreffen von gestern Abend bei Rita!

Einen wunderschönen Abend habe ich gemeinsam mit anderen Spinnerinnen verbracht. Es wurde gesponnen, diskutiert, gelacht, getrunken, gegessen und sogar ab und an etwas englisch gesprochen ;-) India aus Schottland stammend war zum ersten Mal mit dabei. Erst seit 9 Monaten in der Schweiz spricht sie aber schon recht gut unsere Sprache! Aber ab und an musste dann doch ihre Muttersprache gebraucht werden. Etwas Materialkunde gab es auch noch. Diesmal zum Thema "Space".

Liebi Rita! Hab vielen lieben Dank für deine Gastfreundschaft!

Ich freue mich schon auf das Treffen im Januar!

Und nun das strickige ...

Seit Donnerstag strickte ich immer mal wieder am "Winterhauch". Diesmal hielt sich meine Strickfreude bei einigen Reihen in Grenzen *grins*. Das Muster erschien mir irgendwie unlogisch. Aber da mir das Tuch jetzt schon sehr gut gefällt habe ich mich durchgebissen und wirklich - nach den drei mühsamen Reihen wrde es wieder angenehmer. Inzwischen habe ich übrigens nur noch so ca. 500 Maschen auf der Nadel!Winterhauch nach Chart 2

Ich stricke das Tuch aus von Rita nach meinen Wünschen gefärbtem Cashmere. Unter Winterhauch stellte ich mir etwas in Eisblau vor. Da das Original-Cashmere aber nicht weiss ist, gestaltete sich die Umsetzung etwas schwierig. Rita hat es aber wunderbar getroffen! Perlen habe ich auch eingearbeitet ... ihr müsst mir das jetzt einfach glauben :-)) Sie sind "gefrostet". Was meiner Meinung nach sehr gut passt, aber halt fotografisch nicht so toll einzufangen ist ....

Dann habe ich noch einen Schal in grün gestrickt. Hier könnt ihr ihn noch ungespannt sehen. Ich bin selbst sehr neugierig, ob der dann auch so aussieht wie ich es mir wünsche.

Ob das was wird?

Dann hängen hier noch drei Strangen grün gefärbte Sea-Silk zum trocknen. Und grüne Socken sind ebenfalls auf den Nadeln ... Schon komisch ... hat sich mein Farbgeschmack soooo verändert *grübel*

Im weiteren stricke ich natürlich auch am Noppenschal/Stola weiter. Jetzt darf ich es ja verraten! Die "soffice" von LanaGrossa ist sowas von watte-weich *schwärm* - so weich, dass ich mir heute Vormittag noch weitere Knäuel in blau ersteigert habe *dumdidumdi*

Sodele - jetzt wisst ihr das Neueste! Ich verziehe mich jetzt wieder auf's Sofa und stricke weiter. Woran ... das wird sich zeigen *smile*

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen und sonnigen Herbst-Sonntag!

01.08.2008

1. August 2007! Was für ein Tag!

Heute vor einem Jahr hat sich mein Leben ganz entscheidend verändert *schmunzel*

Ich begann produktiv zu spinnen ....

Was war das für eine Aufregung! Ich bin Daniela immernoch sehr dankbar für ihre Geduld - denn die hatte sie dringend nötig! Wenn ich den Blogeintrag von vor einem Jahr nachlese, muss ich sehr schmunzeln .... Ich bedanke mich an dieser Stelle auch gerne ein weiteres Mal bei Therese! Sie hat mich damals auf das Spinnrad aufmerksam gemacht ....

Was habe ich spinntechnisch nicht alles gelernt ... und lerne immer noch!

Beinahe täglich frage ich mich, wieso ich mich so lange, so standhaft gegen das Spinnen gewehrt habe ... Ich weiss bis heute keine Antwort auf diese Frage *kopfschüttel* Eigentlich habe ich mich ja selbst bestraft ...

Aber nun zeige ich euch gerne, was ich nach einem Jahr spinnen zu Stande gebracht habe. Aus 100 gramm Merino/Seiden-Mischung vom Spycher. (Hier als Strang zu bewundern.) Ein Schultertuch mit dem Syrian-Muster, aus dem Buch Victorian Lace today (Seite 130). (Das vorgesehene Muster kam mit diesem handgesponnenen Faden gar nicht gut.) Verstrickt mit Nadel Nr. 4,5. Die Masse: 70 x 130 cm.

Tuch im Sommerflieder

Und hier eine Detailansicht des Musters und des Gestricks:Musterdetail

Und hier die angestrickte Kante:

Kante

Selbstverständlich darf auch von diesem Tuch das

traditionelle "Bank-Bild" nicht fehlen!

 Tuch auf der Bank

Ich brauche - so glaube ich - nicht extra zu erwähnen, dass ich schon ein wenig stolz auf mich bin ... 1 Jahr spinnen und schon kann ich einen Faden spinnen, aus dem ein tragbares Etwas wird.

Ach was solls:

ICH BIN STOLZ AUF MICH Photobucket JAWOLL JA!

Ich wünsche allen einen schönen 1. August!

Nationalfeiertag in der Schweiz!

08:10 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (6)

29.07.2008

Endlich wieder einmal etwas wolliges ...

Bereits Mitte Juni habe ich von dieser Space berichtet.

Es handelt sich übrigens um die Nummer 3152 von Wollknoll.

Versponnen mit dem Lace Flyer und navajoverzwirnt auf dem Lady Louet.

Hach ... ich liebe dieses Rad (zum verzwirnen)!

Space

Der Strang wiegt 80 Gramm und hat eine Lauflänge von ca. 330 Metern.

Das macht also Sockenwollstärke! Wouw - ich bin von mir selbst überrascht.

Ich wollte es so haben und habe das auch geschafft *stolzbin*

Diese Tage muss ich immer an vor einem Jahr zurück denken *lächel*

Da war ich so richtig aufgeregt ... und das praktisch von einer Minute auf die nächste ...

22:19 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (3)

08.07.2008

Besuch von Ramona und Spinntreffen!

Am Sonntagnachmittag kamen Ramona und Stefan aus Coburg angereist!

Was für eine Freude!

Sie hatten auch das Paket dabei ....

Was da wohl drin ist?

Ich habe mich aber beherrscht und es erst am Montag zusammen mit

Rita und Daniela geöffnet. Mehr darüber weiter unten ....

Die Männer haben im Wohnzimmer Sport geschaut. Ramona und ich, wir haben uns mit unseren Spinnrädern nach draussen verzogen. Es war einfach herrlich, Ramona nach so langer Zeit wieder gegenüber zu sitzen, mit ihr zu sprechen, zu lachen und zu spinnen!

Am Montag kamen dann die Frauen mit und ohne ihre Spinnräder angereist. Hach war das schön! Die Pergola füllte sich so nach und nach. Glücklicherweise war das Wetter trocken. Nicht zu heiss - manchmal eher etwas kühl ... aber am späteren Nachmittag zeigte sich sogar noch die Sonne *freu* Spinntreffen mit Ramona

Ramona, Brigitte (eine liebe Nichtspinner-Freundin aus dem Dorf), Regina (aus den nahen Ausland) und Mirjam (leider bloglos - vielleicht nicht mehr lange?!). Später kamen noch Franziska, Daniela, Kathrin mit ihrer Tochter Anna und Rita dazu. Es wurde viel gelacht und gesponnen.

Gegen Abend haben dann die beiden Männer für uns gegrillt. Der Tisch war eben gerade gross genug für uns alle und alles *grins*. Aber die Verlängerung des Tisches lag irgendwo ...

Nach dem Essen wurde dann das Paket geöffnet - es war fast wie

Weihnachten mitten im Sommer *lach*

Daniela beflauscht ihre Wolle

Die einen konnten nur noch kuscheln .....

Und dann hat Ramona noch ihr Köfferchen für uns geöffnet ... Ramona und ihr Köfferchen

Und wie das dann jeweils so ist .... wenn Wolllsüchtige zusammen sind .... ... haben will ....

Es wurde befühlt, beflauscht oder sich einfach nur erfreut an den

Farben und Materialien ....

Liebe Mädels, nocheinmal vielen herzlichen Dank!

Dafür 

  • dass ihr mitgemacht habt
  • dass ihr so schöne Dinge, einfach so mitgebracht habt (wie schon gesagt, wäre wirklich nicht nötig gewesen! EHRLICH!
  • dass ihr Brot und den Kuchen mitgebracht habt
  • dass wir einfach einen tollen Nachmittg und Abend zusammen verbracht haben!

HABT VIELEN LIEBEN DANK!

Das MÜSSEN wir bei Gelegenheit wiederholen!

Und zum Schluss muss ich euch einfach noch ein Foto zeigen (ich habe mir dies bei Rita gemopst ... DANKE!)

Sergio ...

Ob ich mir jetzt wohl Sorgen um ihn machen muss *grübel*

 

05.07.2008

Das ist jetzt einfach dumm gelaufen *schelmischgrins*

So einen Haspel hatte ich schon letztes Jahr auf einem Flohmarkt gesehen. Der Preis war mir damals aber zu hoch. Durch Zufall habe ich bei r**ard* so einen gesehen. Ist der nicht schön? Haspel

Dumm war jetzt nur, dass der nicht alleine zu haben war ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tataaaa - ich präsentiere euch "AnneBäbi"!

AnneBäbi

Ein - wie ich vermute - Emmentaler Spinnrad.

Mit wunderschönen Schnitzereien!

Schnitzereien

Die Spezialistinnen unter euch werden auch erkennen, dass es sich bei AnneBäbi um ein doppelfädiges Spinnrad handelt. Leider fehlt der Antriebsriemen ... mit etwas Glück werde ich aber schon am Montagabend im Besitz eines solchen sein ...

Spule

Was man nicht sieht, ist, dass ich bereits erste Hilfe geleistet habe! Der Spinnflügel war einseitig abgebrochen. Nachdem mit gewöhnlichem Leim nichts zu machen war, habe ich meine Heissleim-Pistole "geladen". Jetzt hält der Flügel. Ich bin schon sehr gespannt, wie das spinnen mit einem zweifädigen Antrieb sein wird. Das Treten auf jeden Fall ist schon ziemlich gewöhnungsbedürftig. Aber das schaff ich schon, denn ich werde üben üben und nochmals üben!

Sergio übrigens war ganz tapfer *grins*. Er kam ins Wohnzimmer und meinte nur trocken, dass ist aber ein schönes Rad *freu* Sollen wir vielleicht anbauen ..... Danke mein Lieber für dein Verständnis *bussi*

04.07.2008

Wie spinnt sich wohl so ein Emmentaler Rad?

Spinnrad

15:14 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (3)

17.06.2008

Eine neue Liebe?!

Lace - der erste Versuch!

Nein Photobucket KEIN neues Spinnrad!

Also schon ... irgendwie ... leihweise!

Zum testen habe ich von Rita ihr Ashford Traditionell mit Doppeltritt und Lace-Flyer bekommen.

Jetzt bin ich echt verblüfft! Noch nie habe ich mit Doppeltritt gesponnen und das ging soooo gut *ganzstolzbin* und auch mit dem Lace-Flyer hatte ich ÜBERHAUPT kein Problem! Die Münze ist ein 50 Rappen-Stück (1 cm gross). Erstaunlicherweise ist der Faden ziemlich regelmässig dünn ... und die Spule hat sich wirklich schneller gefüllt, als wenn ich mit meinem Söffeli Hochtempo spinne.

Es steht also fest - die nächste Zeit wird für

einen Lace-Flyer gespart! zufrieden

EM 2008 von www. rippenschneider.de

Selbstverständlich darf in diesem Eintrag auch mein momentanes Lieblings- oder Schreck-Thema nicht fehlen ....

FORZA ITALIA Photobucket

 

So geht das, Ragazzi!! Photobucket

Hach ... wenn das nur gut geht! Frankreich gegen Italien!

Zum stricken und spinnen werde ich da nicht kommen!

Meine Finger sind jetzt schon ganz kalt und der Pulsschlag ist auch schon ziemlich erhöht ....

Bis später also!

Entweder HIMMELHOCHJAUCHZEND *hoff* oder zu Tode betrübt ....

14.06.2008

Jetzt wird's wollig ....

Da wäre zuerst einmal ein Strang versponnenes Dochtgarn.

65 gramm mit 150 m Lauflänge.

Wird wohl mal eben reichen für etwas warmes ums Handgelenk.

Die Spule lasse ich noch etwas ruhen. Anschliessend wird sie dann navajoverzwirnt.Space 3871

Als nächstes hätten wir einen 100 gramm-Strang Merino-Seidenmischung vom Spycher mit einer Lauflänge von 660 metern! Ziemlich regelmässig versponnen *stolzbin* Daraus werde ich einen "Shoulder shawl" aus dem Buch Victorian Lace today stricken (zu sehen im Buch auf Seite 135).Merino-Seidenmischung

Im weiteren habe ich noch zwei Strangen der "grauen Blondine" zu zeigen.

Könnt ihr euch noch an diesen Eintrag erinnern?

Zum verstricken bin ich leider immer noch nicht gekommen ...

Aber die Idee mit dem gefilzten Körbchen gefällt mir!

Zu der Wolle muss ich noch sagen, dass sie - für meine Begriffe - ziemlich weich ist (für Schweizer Schafwolle)!alte Blondine

Mögt ihr noch?

Dann hätte ich hier noch eine überdimensionale Socke *grins*

Diese Socke habe ich für einen Herrn gestrickt, der nach einer Bein-OP keine normalen Socken tragen kann, weil das Bein ziemlich angeschwollen ist. Damit die Socke nicht allzu unförmig aussieht, habe ich auf dem Rist 1re-1li gestrickt. Inzwischen wurde auch die zweite Socke fertiggestellt - aber leider nicht fotografiert ...

Die Socken pasen allerdings wunderbar *huff*OP-Socken

Und weil die Besitzerin dieser Socken ab und an hier vorbeischaut, kann ich im Moment eben nur die Fuss-Sohle der nächsten Kniestrümpfe zeigen ... Der Rest der Strümpfe hat aber ein Muster!

Und das Knäuel daneben ist bereits das Material für die nächsten Chnüsi ....Pink

Auch noch ohne Bild sind die dunkelblauen Kniestrümpfe. Die werde ich euch dann zeigen, wenn sie bei der Empfängerin angekommen sind.

Dann stricke ich noch an einem kraus-rechts gestrickten Schultertuch aus handgesponnener Wolle. Das zeige ich euch dann, wenn es fertig ist.

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die zweite EM-Woche. Ich verabschiede mich mal so bis Mittwoch oder Donnerstag. Habe ja jetzt alles gezeigt *smile* und muss/möchte wieder zurück an die Nadeln!

25.05.2008

Ungeduldig nach "grosser Wäsche" ....

Aufgemuntert durch einen Eintrag von Annie (Eintrag vom 23.5.08) habe ich ganz mutig einen kleinen Teil der Schafwolle in kaltes Wasser eingeweicht und über Nacht darin liegen lassen. Heute habe ich dann alles hinter dem Haus an der Sonne ausgebreitet. Dabei bemerkte ich schon die wunderbar langen Fasern der grauen Wolle.lange Fasern

Ich konnte es kaum abwarten, dass die Wolle trocknet .... und am späteren Nachmittag gab es dann auch kein Halten mehr! Trotzdem die Wolle an gewissen Stellen noch nicht ganz trocken war, habe ich mit dem verspinnen begonnen. Ohne zu kardieren - einfach so. Nennt man das jetzt "aus der Flocke" spinnen?

Auf jeden Fall ging das gar nicht schlecht. Teilweise war die Wolle wie ein schlecht kardiertes Flies zu verspinnen. Ganz sicher hat Rita recht mit ihrer Bemerkung, dass das ein richtiges 70-er-Jahre-Garn ergeben würde ... angesponnenes *altes Schaf*

Die Spule wurde beinahe voll ... ich will sie in den nächsten Tagen unbedingt vollspinnen. Denn auf das Resultat beim verstricken bin ich schon sehr gespannt.

Eigentlich möchte ich mich mit etwas Kleinem bei der Schäferfamilie bedanken.

Hat jemand eine Idee, was ich aus der versponnenen Wolle stricken könnte?

23:05 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (3)

24.05.2008

Für Hanne!

ungewaschene Auslegeordnung

Von unten nach oben:

Schaf, Schaf, Lamm, altes Schaf, Schaf, Schaf

Und jetzt ???????? Photobucket

11:35 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (3)

20.05.2008

Hach - ich bin ja sooooo aufgeregt!

Und das aus zwei Gründen!

1. Morgen Vormittag werde ich zum ersten Mal in meinem (doch schon längeren *grins*) Leben, bei einer Schafschur dabei sein Photobucket. Der Schafbesitzer, der keine 500 meter von mir entfernt wohnt, bekommt morgen Besuch vom Schafscherer und er hat sich doch tatsächlich daran erinnert, dass er mir im letzten Herbst die Schaf- und Lammwolle versprochen hat. Darum werde ich meinen Arbeitsplan etwas umstellen, damit ich dabei sein kann!

 Und .....

2. Heute kam der Newsletter von Tchibo. Darin wurde eine Kopfleuchte angeboten ....

In der Gebrauchsanweisung steht zwar für Jogger, Wanderer etc. Photobucket , aber was kümmert mich das. Die haben einfach vergessen dazu zu schreiben, für STRICKER-INNEN! Da ich sowieso eine Fahrt in Stadtnähe zu erledigen hatte, bin ich noch ein Stückchen weitergefahren und habe mir so ein Teil erstanden. EINFACH GENIAL sage ich euch! Ich freue mich schon jetzt auf die wärmeren Abende. Die kann ich jetzt problemlos mit meiner Strickerei draussen verbringen (und ohne mich um irgendwelchen Stromanschluss kümmern zu müssen *freu*)

Ein Bild von mir mit meinem neuen Gerät erspare ich euch Photobucket. Das ist echt nur etwas, das ich im geheimen benutzen werde Photobucket

21.04.2008

Eine farbenfrohe Woche wünsche ich euch!

Etwas Kleines ist dieses Wochenende fertig geworden.

Zuerst sah es so aus:

Fruchtsalat

Uru-"Fruchtsalat" von handpaintedyarn.

Das Bild habe ich mir dort "ausgeliehen".

Mit Felix zusammen entstand dies:

 Fruchtsalat-Strang

Ca. 300 Meter auf 100 gramm.

Und zusammen mit der KnitPicks-Rundstricknadel Nr. 5 entstand dann dies:

Nackenschmeichler

Ein kleiner, aber feiner Nacken- und Schulterschmeichler zufrieden

Nackenschmeichler

Mit einer Grösse von 100 x 40 cm reicht er gerade mal

um meinen empfindlichen Nacken zu wärmen.

Gestrickt von oben nach unten. Mit Zunahmen (in jeder 2. Reihe) am Anfang und Ende der Nadel, sowie rechts und links von der Mittelmasche. Und als Abschluss ein gestrickter Pikotrand. Ich fand das passt zu der unregelmässig versponnenen Wolle ....

Noch ein Wort zur MERINO ROVING Spinning Felting aus Uruguay.

Mein erster Eindruck vom Knäuel war: na ja ...

Aber schon beim auseinanderziehen der Fasern, als Vorbereitung zum spinnen, zeigte sich eine unglaubliche Weichheit. Nicht so ein glitschiges weich, sondern einfach angenehm.

Und jetzt nach dem verstricken .... einfach nur herrlich und wunderbar wärmend. Weil - eben jetzt wo ich das schreibe - wärmt mir mein "Fruchtsalat" den Nacken. Ich bin begeistert und freue mich bereits darauf, die weiteren Farben (die weniger bunt sein werden *grins*) zu verspinnen.

Sonst stricke ich im Moment an den grünen Auftrags-Kniesocken und an diversen Mysterietüchern. Das zweite Paar gelbe Socken sollte heute wohl bei der Empfängerin ankommen.

Ich bin gespannt, ob sie passen und werde berichten.

 

05.04.2008

Spinntreffen bei Rita

Zuerst einmal VIELEN HERZLICHEN DANK, liebe Rita für den gestrigen Spinntreff und das ganze Drumherum!

In Gesellschaft zu spinnen ist einfach schön!

Es wurde gesponnen, gelacht, gefachsimpelt, gegessen und getrunken.

Und zum Schluss ging der Abend noch in die Verlängerung!

Auch dafür, liebe Rita, VIELEN DANK!

Der Andrang war nicht riesig ... aber die, die da waren, hatten viel Spass!Spinnräder

Mein Felix hat es nicht ganz auf's Bild geschafft.

Ganz unten links sieht man seine Spule Photobucket

Und dann wollte Daniela unbedingt das spinnen mit der Spindel ausprobieren. Danielas dünner Faden

Das sieht doch gar nicht schlecht aus!

Auf jeden Fall hatten wir - bis es soweit war - einiges zu lachen ....

Wann Rita den nächsten Spinntreff organisiert weiss ich noch nicht.

Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

 

09:50 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (0)

04.04.2008

Meine erste "richtige" Wolle ;-)

Space navajoverzwirnt, die Erste!

Ursprünglich sah sie mal so aus!

Mein erster Versuch von Navajo-Zwirn. Gestern habe ich auf dem Ashford gesponnen was das Zeug hält, um dann am Abend die Louet-Spule aufzufüllen. Jetzt beim abwickeln der Wolle habe ich festgestellt, dass der zweite Versuch schon um einiges besser herausgekommen ist.

Details zu meinem allerersten Navajozwirn:

Gesponnen auf Ashford Traveller (2 Spulen).

Verzwirnt auf Lady Louet (1 Spule).

Ergibt einen Strang von 150 gramm mit einer LL von 217 Metern.

Bevor ihr fragen könnt, was ich denn daraus stricken werde ...

Eine Josephine!

Ich denke mal, so bunt wie das ganze ist, wird so ein Josephinentuch mein schwarzes Outfit im nächsten Winter ziemlich aufpeppen *grins*

Und ab morgen zeige ich euch dann Bilder meiner fertiggestellten Tücher, die ich in den letzten Tagen in mühseliger Kleinarbeit gespannt habe

(Muskelkater lässt grüssen *lach*)

 

09:45 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (4)

01.04.2008

Ein bisschen Spass muss sein ....

In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr mir meinen Versuch, euch gut in den April zu schicken, verzeihen mögt! Photobucket

Ich wurde heute selbst erwischt und einmal dachte ich AHAAA! Jetzt aber! In unserer Tageszeitung wurde nämlich angekündigt, dass die Schweizer Fussball-National-Mannschaft vor der EM in unserer Kaserne ein Trainings/Ueberlebens-Camp absolvieren würde. Aus diesem Anlass sollte heute um 11 Uhr im Gemeindezentrum ein Apéro mit anwesenden Fussballstars und Trainer stattfinden. Der Trainer wohnt nämlich seit kurzem in unserer Gemeinde (das stimmt)! Die Idee mit dem Trainingscamp war aber nur erfunden ... obwohl - bei genauerer Ueberlegung würde das den Herren vielleicht sogar gut tun Photobucket

 

Nun aber wieder zu ernsteren Dingen!

Könnt ihr euch noch an dieses Vlies erinnern? Bunte Mischung

Das sieht inzwischen so aus:

Bunte versponnene Mischung

Auf anraten von Hanne habe ich es nicht verzwirnt. Ihre Begründung, dass sonst die schönen Farben ineinander laufen würden, dass es nur eine braune Farbe geben würde, haben mich überzeugt!

Dies ist eine ziemlich rot-lastige Mischung. Ich bin überzeugt, dass die anderen dann ganz anders herauskommen werden.

Ihr und ich dürfen also gespannt sein!

Und da ich jetzt bekennenderweise mit dem spinnen weitermache, möchte ich es nicht versäumen, euch auf das Spinntreffen bei Rita aufmerksam zu machen! Nur schon dieses Treffen hätte mich bewogen, NIEMALS NICHT mit dem spinnen aufzuhören.

Ich höre jetzt auch auf (für heute)! Verzeiht mir bitte die morgendliche Aufregung und bleibt mir gewogen *bettel*

27.03.2008

Hier die versprochenen "Beute-Bilder" ;-)

Mein bescheidener Einkauf

Hinten im Beutel RegenbogenVlies. Da möchte ich einfach Farbe um Farbe verspinnen - so wie sie aus dem Beutel kommt. Je nach Bedarf wird dann auch noch verzwirnt. Das braune ist Kamel. Einmal Vlies, einmal Kardband. Ob ich mit dem Vlies klar kommen werde *grübel* und das Bunte sind jeweils so um die einhundert Gramm zusammengekardete Farben. Ich konnte der Farbenpracht einfach nicht widerstehen ... und wenn man sich Mühe gibt, kann man sogar die einzelnen Farben herausspinnen ....

Vlies

Hier ein Detailbild um euch die Farbenvielfalt der Vliese zu zeigen.

Hast du gesehen Daniela? Auch ich habe ORANGE *grins*

Und von hier habe ich die ganze Pracht *freu*.

Das Atelier Pecora verfügt aber leider (noch) nicht über eine HP - schade!

Atelier Pecora

Frau Jaton ist aber telefonisch erreichbar und verschickt auch gerne ihre Produkte!

18.03.2008

Streifen spinnen ... Es funktioniert *freu*

Steifen spinnen

15:01 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (8)

15.03.2008

Es ist vollbracht!

Wenn Photobucket zum Markt fahren ...

viel schöner und netter hätte der heutige Markt wirklich nicht sein können!

Herrliches Frühlingswetter, gutgelaunte Markt-Fahrer und -Besucher!

Einfach traumhaft!

Für kurze Zeit kam sogar Felix zum Einsatz - das geht ja gut, spinnen und schwatzen/erklären. Wie immer, wo Felix auftritt - die Leute sind sehr interessiert und haben scheinbar wirklich Freude, jemanden anzutreffen, der dieses Handwerk betreibt. Und beim Verkauf der gesponnenen Wolle muss ich mir wegen dem Copyright kein Gewissen machen Photobucket. Ich bin sowieso erstaunt, wie begeistert die Besucherinnen über diese gesponnene Wolle sind ... auch wenn ich ihnen erkläre, dass ich erst seit kurzem spinne und diese oder jene "Fehler" auftreten könnten. Das scheint meine Käuferinnen nicht zu stören .... Und da ich ja nicht für Grossprojekte spinne, kann ich problemlos einige Gramm abgeben. Auch wenn unter dem Strich nicht allzuviel für den Aufwand übrigbleibt - die Freude am spinnen ist ja sowieso unbezahlbar! (Wenn ich das so lese, kenne ich mich fast nicht wieder *lach*. Wie sich doch die Zeiten ändern!)

Ganz herzlich möchte ich mich auch an dieser Stelle bei Iris und Ruth (mir bis heute Vormittag Unbekannte aus dem Wolltausch-Projekt von Hanne) für ihren Besuch bedanken! Es macht einfach Freude, Leute zu treffen, mit denen man vorher "nur" netten Mail-Kontakt hatte.

Zum Schluss muss ich auch hier ein grosses Dankeschön an sämtliche Marktfahrer loswerden! Das abräumen der Stände hat (mit kleinsten Ausnahmen) hervorragend geklappt. Besonders beeindruckt hat mich das Miteinander und die Hilfsbereitschaft!

Vielen herzlichen Dank ihr Marktfahrer!

Jetzt geniesse ich noch ein wenig das herrlich warme Wetter.

Morgen soll ja schon wieder alles anders sein ....

13.03.2008

... und schon wieder eine Frage ....

Heute habe ich weiter navajo-zwirnen geübt. Es geht schon ganz ordentlich.

Diesmal habe ich es mit meinem Louet-Spinnrad versucht. Der Einzug ist da besser als beim Humanus (meine ich ...)

Nun aber zu meiner Frage!

Ich habe hier Kammzüge liegen, die längs eingefärbt sind.

Wie verspinnt man die?

Für zweckdienliche Hinweise wäre ich sehr dankbar und sag schon mal

DANKE!

17:19 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (5)

12.03.2008

Verzwirnt!

Seit dem letzten Wochenende habe ich ja keine Ausrede mehr, warum ich meine gesponnene Wolle nicht verzwirne ...

Anita von den "barocken spindeln" traf ich am Bodensee und sie hat mir eine schöne gebogene Lazy Kate (die ich in der Schweiz nicht gefunden habe) mitgebracht. Da ich mir vom Bodensee unter anderem auch noch eine Grippe mitgeschleppt habe, habe ich heute morgen nicht arbeiten müssen (Ansteckungsgefahr bei älteren Menschen). Aber für einen Testlauf im verzwirnen hat meine Wattebirne grade mal eben gereicht *kicher*

Lazy Kate und verzwirntes

Die Spule links nenne ich "Bodensee". Weil das die beiden Spulen sind, die ich dort versponnen habe. Also Space in grüntönen sowie orange aus Merino/Seiden-Vlies. Farblich jetzt nicht soooo der Brüller - aber zum testen (und vielleicht filzen) reicht es allemal.

Die Spule rechts ist ebenfalls Space (bunt). Verzwirnt mit einem superdünnen Superwashgarn von Herrn Moor, welches ich im letzten Jahr selbst eingefärbt habe.

Und zum Schluss das Strängelchen unten. Ich nenne das mal "Designer-Garn" *grins* Mein allererster Versuch im Navajo-verzwirnen. Mehr sage ich jetzt nicht dazu ... Gesponnen aus einem bunten Merino Kardband. Ester hat mir am Bodensee ein Stückchen zum testen abgegeben.

 

Wie es scheint, hat die Verzwirnerei meinen grippigen Anfall verscheucht ... Im Moment geht es mir schon fast gut *lach* Ist aber auch höchste Zeit - ich muss doch einen klaren Kopf behalten. Am Samstag findet der Ostermärt hier in Birmensdorf statt. Die Organisation läuft auf Hochtouren. Und dazu gibt es auch gleich eine gute Neuigkeit ...

Der Gemeinderat hat an der letzten Sitzung einen früher mal gefassten Beschluss umgestossen und wird den Werkdienst beauftragen, in diesem Jahr die Stände jeweils am Freitagnachmittag aufzustellen! Abräumen müssen wir dann selber. Aber das ist dann kein Problem. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass mich dieser Entscheid sehr SEHR glücklich macht.

Jetzt geht's wieder zurück auf's Sofa. Bei den verschiedensten Tüchern bin ich ziemlich in Rückstand geraten, da ich in den letzten beiden Tagen mehr oder weniger lustlos an glatt rechts Sneakers gestrickt habe.

Mit dem Baumwoll-Sockengarn von A..i. Strickt sich gut und fühlt sich auch so an am Fuss!

Geniesst den Abend und lasst euch nicht vom Sturm erschrecken!

22.02.2008

*schmunzel*

Ich sitze schmunzelnd vor meinem Kompi ...

Also eigentlich ärgere ich mich ... aber der Reihe nach.

Das Thema "Lama" war ein Missverständnis. Als ich bei der Dame ankam, ging sie mit mir in den Keller. Dort beförderten wir zwei grosse Koffer vom Schrank. Aber was dann darin zum Vorschein kam .... *gruselschüttel* Ein Sammelsurium von Fäden und Knäueln. Angestrickte Stücke ... einfach ein heilloses Durcheinander! Meine Reaktion - ich hatte ja unversponnenes Lama erwartet - könnt ihr euch sicher vorstellen *grins*

Der zweite Koffer war etwas besser. Darin befand sich etwas Wolle, die sicher filzen würde und ein angebrochener Plastiksack mit weisslicher Alpaka.

Aber scheinbar bin ich der Dame mit meiner Reaktion "auf die Füsse getreten". Langer Rede kurzer Sinn. Sie sprach dann davon, dann würde sie die Wolle eben an einen Kindergarten oder in die Schule geben (was ich sehr befürwortet habe). Beleidigt wie sie war, wollte sie dann aber für die Alpaca Geld von mir haben. Wir sind uns nicht einig geworden .... ist aber nicht wirklich schlimm. So schön war die Wolle jetzt auch wieder nicht. Und bei DER Lagerung bin ich mir nicht mal sicher, ob die "tierchenfrei" war ....

So - das war der Aerger.

Schmunzeln musste ich über die Kommentare im vorigen Eintrag. Ich muss sagen, ihr seid sehr lieb! Aber ihr überschätzt mich total! Sooo schnell kommt auch Zizi nicht an ein Kardiertier *lach*

Dafür hat der Verkäufer vom Auktionshaus angerufen - ich kann das "Maschinchen" morgen abholen!

Und damit ihr nicht unwissend ins Bett gehen müsst, zeige ich euch auch ein Bildchen davon. (Das Bild habe ich beim Verkäufer "gemopst" - ich hoffe, das geht in Ordnung.)

Strangen-Wickler

Jetzt kann ich dann meine früher einmal ersteigerten 200-gramm-Strangen in 100-grämmige umwickeln und wer weiss ... für Sonntag ist gutes Wetter angesagt ... vielleicht verfärbt sich dann ja noch ein wenig Wolle *hoff*

Jetzt will ich mal nachschauen, ob das neue Teil für den SOTSii veröffentlicht wurde. Wenn ja, werde ich mich damit auf's Sofa verziehen und stricken. Wenn nicht ... dann muss ich mal sehen,woran ich sonst noch so stricken soll.

Ich wünsche euch einen schönen Abend und eine gute Zeit!

19:45 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (6)

13.02.2008

Spontanes Spinntreffen bei Daniela!

Oder Familienzusammenführung von Spinnrädern ....

Auf jeden Fall lud Daniela heute Nachmittag ganz spontan zu einem Spinntreffen bei sich zu Hause ein. Bilder habe ich keine gemacht. Aber sicher gibt es bald hier oder hier etwas zu sehen ...

Den ganzen Nachmittag konnten wir draussen an der Sonne sitzen und spinnen, klönen und einen guten Nachmittag verbringen!

HERZLICHEN DANK Daniela für diese geniale Idee!

Felix durfte auch wiedereinmal an die frische Luft. Seitdem ich im letzten November in Kassel war, habe ich nicht mehr auf ihm gesponnen *schäm*. Aber irgendwie hat ihm die Pause gut getan! Auf jeden Fall hat Felix heute Nachmittag gesponnen wie ein kleiner Weltmeister. Vielleicht war es aber auch nur, weil er seine Geschwister beeindrucken wollte?! Geschwister:  Felix II (genannt Felizitas) von Rita und Felix III (wie heisst es nur schon wieder ...?) von Daniela.

Spinnen in Gesellschaft macht gleich noch mehr Spass ... da kann ich mich ja auf das Bodensee-Treffen freuen!

17:30 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (4)

11.02.2008

Vorher / Nachher

Wolle/Vlies von Gabys Schafen

Hier kann man sehr gut erkennen, wofür eine Kardiermaschine gut ist Photobucket Schon als ich das "Fell" aus der Waschmaschine nahm,

stockte mir der Atem ....

Inzwischen ist aber alles getrocknet und ich kann die Wolle ganz ausgezeichnet zupfen und kardieren. Niemals nicht hätte ich das von dieser Wolle gedacht! Nur muss ich das unbedingt draussen machen ... dieses Schaf und diese Wolle haben den Dreck wohl magisch angezogen *lach* Glücklicherweise ist für die nächsten Tage weiterhin sonniges und relativ warmes Wetter angesagt. Wenn ihr mich also nachmittags sucht ... ich bin hinter dem Haus am kardieren! Ich will mich ja auch beeilen, damit ich das Maschinchen baldmöglichst zurückgeben kann - es ist ja ausgeliehen.

Bei dieser Gelegenheit: wenn jemand einen Tipp für mich hat, wo und wie man günstig an eine Kardiermaschine kommt ...

ich bin für jeden Tipp dankbar!

Zumal meine Eltern jetzt auch noch "Werbung" für meine Spinnerei machen! Wie es scheint erzählen sie ihren Bekannten von meinem Tun ... und siehe da - da hat doch tatsächlich jemand Lamawolle zu vergeben ... Ich nehme jetzt mal an, dass diese auch kardiert werden muss und da wäre es halt schon schön, wenn ich ein eigenes Maschinchen hätte - träumen darf man doch, oder?

Um noch auf eure Frage zu antworten, was ich denn mit dem Vlies machen werde. Also konkrete Vorstellungen habe ich keine! Einen Teil werde ich verspinnen und dann mit auf den Markt nehmen. Auch einen Teil unversponnenes Vlies werde ich auf den Markt mitnehmen -

mal schauen, wie da die Reaktionen sind ....

Im Moment erfreue ich mich einfach am Resultat.

22:50 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (6)

10.02.2008

Nachschub ... schon wieder ;-)

gewaschen und kardiert

14:20 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (5)

03.02.2008

Selbst gewaschen - selbst kardiert - selbst versponnen!

Schweizer Schaf versponnen

17:26 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (3)

NICHT VERPASSEN!!!

Sonntag, 3. Februar 2008

16.00 Uhr

RTL 2

Schau dich schlau!

Schäferstündchen - Schaf, Wolle & Co. -

Ich bedanke mich ganz herzlich bei RAMONA für den Tipp!

12:15 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (1)

01.02.2008

Woll-Vlies

Vlies

Ein wenig Stolz bin ich schon ...

Rita hat mir gestern die Kardiermaschine ausgeliehen und ich habe mal ganz mutig ein wenig vom selbstgewaschenen Vlies "durchgelassen". Auch etwas versponnen habe ich schon.

Ein völlig neues Erlebnis! Ich bin ziemlich überwältigt ...

Der Umzug meiner Eltern ist übrigens ziemlich problemlos über die Bühne gegangen. Das anstrengende war dann am nächsten Tag in der neuen Wohnung ... Weniger Platz und trotzdem soll alles an seinen "alten" (sprich gewohnten) Platz ... Ich werde heute Nachmittag noch einmal hinfahren und schauen, was die beiden in den letzten Tagen noch so zu Wege gebracht haben ;-)

Aber erst wird jetzt noch ein Viertelstündchen gesponnen ....

15:25 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (4)

24.01.2008

Grosse (Schaf-)Wäsche ;-)

... und wie die duftet!schmuseweich ...Schmuseweich und sauber!

Einfach so in der Photobucket !

Und es funktioniert Photobucket !

14:20 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (9)

20.01.2008

Sonntag, 20. Januar 2008, 10.00 bis 11.30 Uhr, 17°

Zizi und Söffeli erfreuen sich am vorfrühlingshaften Wetter!

13:00 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich | Permalink | Kommentarstatus (6)