Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

12.01.2017

Strassenkunst ... oder so ;-)

Herzlich.jpg

Manchmal lohnt es sich, im richtigen Moment aus dem Fenster zu schauen ...

Ungewollte Strassenkunst von einem verirrten Autofahrer ;-)

02.07.2014

Wenn ich schon nicht schwimmen gehen kann.....

dann bekomme ich halt eine tolle Postkarte zu diesem Thema ;-)
mobile_picture

♥lichen Dank liebe St.!
Die Überraschung ist dir gelungen!
Ob ich mich allerdings jemals in einen Fluss wagen werde?!

01.03.2011

Gewünscht werden Ringelsocken ...

farben.JPG

Einzige Bedingung: Immer schön unpassende Farben kombinieren ;o))

Kaum war das Paket da habe ich auch schon mit stricken begonnen .... und ich muss euch sagen - nie hätte ich gedacht, dass Ringelsockenstricken so viel Spass machen kann! (Na gut - den Gedanken an das Fäden vernähen verdränge ich mal bis es soweit ist *lach*)

 

22:14 Veröffentlicht in gestricktes, witz(iges) | Permalink | Kommentarstatus (7)

16.01.2010

ravelympics

In dieser Gruppe bei ravelry habe ich das "Team Switzerland" angemeldet!

badge mit jpg.jpg

Für mich wird dieses Jahr der "challenge" sein, dass ich etwas (oder verschiedenes) HÄKELN werde nach einer englischen Anleitung! Das habe ich bis jetzt noch nie gemacht und bin schon sehr gespannt, ob ich diese Herausforderung schaffe!

Wer sich auch gerne dieser "sportlichen" Herausforderung stellen möchte - sei es in den Sparten STRICKEN, HÄCKELN, SPINNEN, WEBEN, FILZEN - der meldet sich doch bitte bei ravelry! Der Team-Captain *g* sagt DANKESCHÖN und freut sich auf ein fröhliches miteinander!

21.12.2009

Heute schon gelacht?

KLICK und lache!

Oder HIER die weibliche Version *kicher*

Lautsprecher einstellen nicht vergessen!!

20.05.2008

Hach - ich bin ja sooooo aufgeregt!

Und das aus zwei Gründen!

1. Morgen Vormittag werde ich zum ersten Mal in meinem (doch schon längeren *grins*) Leben, bei einer Schafschur dabei sein Photobucket. Der Schafbesitzer, der keine 500 meter von mir entfernt wohnt, bekommt morgen Besuch vom Schafscherer und er hat sich doch tatsächlich daran erinnert, dass er mir im letzten Herbst die Schaf- und Lammwolle versprochen hat. Darum werde ich meinen Arbeitsplan etwas umstellen, damit ich dabei sein kann!

 Und .....

2. Heute kam der Newsletter von Tchibo. Darin wurde eine Kopfleuchte angeboten ....

In der Gebrauchsanweisung steht zwar für Jogger, Wanderer etc. Photobucket , aber was kümmert mich das. Die haben einfach vergessen dazu zu schreiben, für STRICKER-INNEN! Da ich sowieso eine Fahrt in Stadtnähe zu erledigen hatte, bin ich noch ein Stückchen weitergefahren und habe mir so ein Teil erstanden. EINFACH GENIAL sage ich euch! Ich freue mich schon jetzt auf die wärmeren Abende. Die kann ich jetzt problemlos mit meiner Strickerei draussen verbringen (und ohne mich um irgendwelchen Stromanschluss kümmern zu müssen *freu*)

Ein Bild von mir mit meinem neuen Gerät erspare ich euch Photobucket. Das ist echt nur etwas, das ich im geheimen benutzen werde Photobucket

23.04.2007

Etwas witziges gefällig?

Hier schon mal "auf die Schnelle" etwas aus unserem Urlaub ...

Während zwei Wochen verbrachten wir unseren Urlaub im Norden von Mallorca.

Am letzten Tag waren wir dann noch in Palma (also im Süden).

Beim gemütlichen Cola trinken am Strand, begegneten uns

diese drei witzigen Herren ....

UNBEDINGT LAUTSPRECHER EINSCHALTEN!

 

23:45 Veröffentlicht in witz(iges) | Permalink | Kommentarstatus (0)

28.02.2007

Notiz!

Suchmeldung!

Diese Karten kann man HIER schreiben!

Hab die schon in verschiedenen Blogs gesehen und finde die Idee ganz witzig!

19:45 Veröffentlicht in witz(iges) | Permalink | Kommentarstatus (2)

19.08.2005

Einführung in den Sprachkurs für Deutsche

Bei unserem Besuch in Coburg wurde der Wunsch nach einem ZüritütschKurs laut. Hier zum Beginn eine kleine Einführung über und zu den Schweizern!

 

Das lohnt sich echt zu Lesen - auch für SchweizerInnen!!!

  > das "kleine Einmal-eins" für den Schweiz-Besuch (...aus einem deutschen Reiseführer)

Allgemeines :

* Das wesentliche Merkmal des Kantons Aargau ist es, dass er zwischen Zürich, Basel und Bern liegt.
* Wenn die Welt untergeht heisst das noch lange nicht, dass das die Schweiz auch betrifft.
* Ironie wird im Zweifelsfalle eher nicht verstanden.

Sprache:

* Der 'Deutschschweizer Dialekt' als Ganzes ist mit dem Hochdeutschen etwa so eng verwandt wie ostfriesisches Platt mit der niederbayerischen Mundart.

* Die Pflicht, sich im Auto anzuschnallen, heisst Gurtenobligatorium.
* Bei uns heisst es ich hätte gerne und nicht "ich kriege"
* Die Ständerlampe ist eine Stehlampe und keine Genitalbeleuchtung.
* Wenn Sie die Schweiz besuchen: Bitte sagen Sie zum 'Gipfeli'
(Hörnchen,Croissant) nicht 'Kipfelchen'.
* Lassen Sie bleiben, was Sie zu beherrschen glauben, klingt in Schweizer
Ohren übel: Grützi, grüüzi oder grüzzi! Bleiben Sie bei 'Guten Tag', bis
Ihnen jemand für Ihr Grüäzi die Prüfung abgenommen hat. Oder wenden Sie den
Verschlucktrick an und sagen Sie ~-zi. Das machen auch viele Schweizer so.

* Ein Harass ist kein Schäferhund, sondern eine Getränkekiste. Wenn von
einem Mödeli Anke die Rede ist, so ist kein Mädchen namens Anke gemeint,
sondern ein Stück Butter. Und wer Sie fragt, ob Sie ein Zältli möchten, der
will Ihnen keine kleine Campingausrüstung aufschwätzen, sondern ein Bonbon
anbieten. Chriesi sind keine Krisen, sondenr Kirschen.

Bluffen :

* Bestellen Sie in einer Kneipe (Schpunte, Beiz, Chnelle) ein Tschumpeli Dohl.
Das Risiko dürfte sich lohnen, wenn alles glatt läuft, bekommen Sie ein
Gläschen Rotwein (Dôle).

* Café, Restaurant, Coiffeur (ja nicht Friseur!), Trottoir, Billet, Jupe
statt Rock, pressant (statt in Eile), Apéro, Dessert, Sauce,

 * Glacé, Radio statt Rundfunk. Gewöhnen Sie sich an das leise Lächeln des
Schweizers, wenn Sie sich mit Städtenamen wie Vevey abmühen (Es sei hier
verraten: Wöwe).

* Wenn Sie in der Schweiz ein Müsli bestellen, grinsen Ihre Gastgeber in
sich hinein, denn Sie scheinen eine kleine Maus verspeisen zu wollen. Die in
der Schweiz von Dr. Bircher entwickelte Frucht-Joghurt-Flockenmischung ist
hierzulande nämlich ein Müesli.

* Spargeln ist in der Schweiz kein Verb (ich habe gespargelt), sondern
schlicht die Mehrzahl von Spargel, wie sie in Deutschland nicht existiert.

Telefonieren :

* Die putzigste Eigenart des Schweizers beim Telefonieren: Wie kurz auch
immer Ihr Schweizer Telefonpartner das Gespräch unterbrechen muss, er wird
es mit diesen Worten wiederaufnehmen: 'Sind Sie noch da?' Antworten Sie mit
einem schlichten 'Ja', und wundern Sie sich nicht. Es ist nun einmal eine
Redensart am Telefon, und die ironische Antwort:  
 'Nein, Sie hätten sich gerade eben in Luft aufgelöst' würde Ihren
Gesprächspartner nur unnötig befremden.  
 Ebenfalls geht der Verabschiedung - vorallem in Berner Regionen
- immer ein gedehntes Aaauusoo voraus und deutet somit an, dass der
Gesprächspartner das Telefonat beenden möchte.

* Wenn die Schweizer jemanden anrufen, dann "machen" sie ein
"Telefon": "I ha geschter no ä huufe telefon gmacht" (Ich habe gestern noch
viele Anrufe getätigt). Wenn man jemanden darauf hinweist, dass man sich
wieder telefonisch meldet, wird ein "telefon gegeben": "I gib dr de später
no es telefon" (Ich ruf dich dann später nochmal an).

Einkaufen :

* Für die Papiertüte im Supermarkt müssen Sie 30 bis 50 Rappen bezahlen.
Das ist kein hinterhältiger Angriff auf Ihren Geldbeutel, sondern eine
erzieherische Massnahme, um die Wegwerfgesellschaft zu bekämpfen. Wenn Sie
also einen Schweizer mit einer leeren Papiertüte antreffen, ist er
vermutlich auf dem Weg zum Einkauf.

* Über die Pünktlichkeit der Schweizer wird zu Unrecht gelästert. Sie gehen
damit viel lockerer um, als Sie glauben. Wenn man Sie um 19.30 Uhr bestellt
hat, können Sie durchaus eine Minute zu früh bis zwei Minuten zu spät
kommen. Das wird immer noch als passabel pünktlich empfunden... 

Vive la Suisse!

 

Autor unbekannt - Habe dies als Mail von einem Freund erhalten und möchte es auf diesem Weg weiterleiten!

18:45 Veröffentlicht in witz(iges) | Permalink | Kommentarstatus (2)

17.08.2005

BLONDINEN - Nicht böse sein .... ist nicht persönlich gemeint! Finde den halt einfach nur "süss"!

Zwei Kegelclubs - einer nur mit Dunkelhaarigen, der andere nur mit
Blondinen - charterten einen Doppeldeckerbus für die Teilnahme an
einem auswärtigen Kegelturnier.
Das Team der Dunkelhaarigen belegte den unteren Bus, während die
Blondinen oben Platz nahmen.
Recht bald herrschte unten im Bus eine Bombenlaune, man hatte
Riesenspaß.
Plötzlich bemerkte die Vorsitzende der Dunkelhaarigen, daß man von den
Blondinen oben gar nichts hörte und entschloss sich, der Sache
nachzugehen.
Als sie das Oberdeck betrat, saßen die Blondinen steif vor Angst auf
ihren Sitzen, starrten voller Panik auf die Strasse vor ihnen und klammerten
sich mit verkrampften Händen an die Lehnen der Vordersitze.
Die Dunkelhaarige rief: "Mädchen, was ist denn los...? Wir haben einen
Mordspaß da unten...
Eine der Blondinen schaute sie verstört an, schluckte schwer und
flüsterte:


"KEIN WUNDER.... IHR HABT JA AUCH EINEN FAHRER !!!....

12:17 Veröffentlicht in witz(iges) | Permalink | Kommentarstatus (1)

06.08.2005

GUETNACHTGSCHICHTLI

Die Frau ist schwanger!

Ihr Mann fährt sie ins Spital - kann aber nicht warten, da er zuhause Arbeit erledigen muss.

Sagt der Mann: "Schreib mir eine Karte, wenn das Kind da ist ....."

Sagt die Frau: "Aber wenn ich schreibe, was es ist, wissen es Alle!

Ich werde dir schreiben "das Fahrrad ist angekommen"!

Der Mann fährt nach Hause - am nächsten Tag bekommt er eine Karte. Darauf steht:

"Zwei Fahrräder angekommen - eines mit Ventil, eines Ohne" .........

 

Ich hoffe, dass wenigstens ein leichtes Schmunzeln über euer Gesicht gehuscht ist und wünsche eine gute Nacht!

 

Diesen Witz hat uns heute meine Mutter erzählt.

Wir haben nämlich heute mit meinen Eltern ihren zweiundfünfzigsten Hochzeitstag gefeiert!

 

22:15 Veröffentlicht in witz(iges) | Permalink | Kommentarstatus (1)