Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

25.05.2008

Ungeduldig nach "grosser Wäsche" ....

Aufgemuntert durch einen Eintrag von Annie (Eintrag vom 23.5.08) habe ich ganz mutig einen kleinen Teil der Schafwolle in kaltes Wasser eingeweicht und über Nacht darin liegen lassen. Heute habe ich dann alles hinter dem Haus an der Sonne ausgebreitet. Dabei bemerkte ich schon die wunderbar langen Fasern der grauen Wolle.lange Fasern

Ich konnte es kaum abwarten, dass die Wolle trocknet .... und am späteren Nachmittag gab es dann auch kein Halten mehr! Trotzdem die Wolle an gewissen Stellen noch nicht ganz trocken war, habe ich mit dem verspinnen begonnen. Ohne zu kardieren - einfach so. Nennt man das jetzt "aus der Flocke" spinnen?

Auf jeden Fall ging das gar nicht schlecht. Teilweise war die Wolle wie ein schlecht kardiertes Flies zu verspinnen. Ganz sicher hat Rita recht mit ihrer Bemerkung, dass das ein richtiges 70-er-Jahre-Garn ergeben würde ... angesponnenes *altes Schaf*

Die Spule wurde beinahe voll ... ich will sie in den nächsten Tagen unbedingt vollspinnen. Denn auf das Resultat beim verstricken bin ich schon sehr gespannt.

Eigentlich möchte ich mich mit etwas Kleinem bei der Schäferfamilie bedanken.

Hat jemand eine Idee, was ich aus der versponnenen Wolle stricken könnte?

23:05 Veröffentlicht in mein spinnrad und ich

Kommentarstatus

Hoi zizi
Ganz spontan fiel mir ein kleines Schaf ein. Kennst du Lisabeths Seite? Da hat es zwei von denen.
Allerdings habe ich keine Ahnung wieviel Arbeit das gibt.
Das was du da auf der Spindel hast scheint mir allerdings schon etwas so, wie ich die Wolle aus den 70er in Erinnerung habe! :)
Aber ich bin sicher, es wird noch verfeinert werden.
lg
Esther

Veröffentlicht von: Esther | 26.05.2008

Morgen Zizi,

Mir scheint, es sieht aus, als würde die Wolle gut filzen. Wie wäre es mit einem kleinen Täschli, so für das Nötigste wie Brille, Nastuch Portemonnaise und Kugelschreiber. Nach dem Filzen vielleicht farbige gefilzte Verzierungen drauf oder Perlenstickerei? Könntest Du ja der Schaferfamilie dies zurückschenken?, Liebe Grüsse Hanne.

Veröffentlicht von: hanne | 26.05.2008

Danke Esther und Hanne!
Die Schäfchen möchte ich schon lange stricken ... aber die geben doch ziemlich viel Arbeit. Bei Dörte
http://dasottili.my-designblog.de/startseite/home..../
gibt es eine ganze Herde zu sehen *grins*
Und das der Faden von meinem unkardierten Vlies noch feiner wird wage ich zu bezweifeln ... wir werden sehen.
Die Idee mit etwas gefilztem gefällt mir. Es sollte ja nur eine Aufmerksamkeit sein, also nicht allzuviel Zeit und Arbeit in Anspruch nehmen.
Zeit, die ich leider im Moment so gar nicht habe *heul*

Veröffentlicht von: zizi | 26.05.2008

Die Kommentare sind geschlossen.