Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

12.01.2017

Strassenkunst ... oder so ;-)

Herzlich.jpg

Manchmal lohnt es sich, im richtigen Moment aus dem Fenster zu schauen ...

Ungewollte Strassenkunst von einem verirrten Autofahrer ;-)

17.10.2013

Mal wieder das "leidige Thema" ;o)

 

was ist das denn.jpg

Mehr zu diesem Thema kannst du hier lesen (wenn du willst *zwinker*)

Und nur mal so ....

Nach über 1 1/2 Jahren fahren immernoch - teilweise im Minutentakt! - Falschfahrer auf dieser Strasse!!!!

Es ist echt ein Wunder, dass heute Morgen nichts passiert ist .....

15.02.2013

"Unsere" Barriere hat einen technischen Defekt ....

Scheinbar funktionieren die Sensoren, die das automatische Öffnen der Barriere durch den Bus ermöglichen, nicht. Die Barriere bleibt für ALLE geschlossen! Der Bus muss (wie wir auch) die Umfahrungsstrasse befahren und verliert dadurch wertvolle Minuten (wie wir) und verursacht auch Mehrkosten (wie für uns)!

Gestern nun hat sich 1 Techniker mit 1 Einsatzwagen ca. 1 Stunde drum gekümmert.

Resultat: Nix - die Barriere konnte nicht geflickt werden ... und steht jetzt deshalb dauernd offen.

Heute haben sich 2 Techniker mit 2 Einsatzwagen ca. 3 Stunden drum gekümmert.

Resultat: sie oben ....

Zu gerne wüsste ich was die Reparatur dieser (nachwievor) unsinnigen Installation kostet!

Denn - spätestens am Montag werden wieder Techniker mit Einsatzwagen X Stunden damit verbringen diese sinnlose Installtion in Stand zu stellen (versuchen) ...

Und nur so nebenbei ... seit 2 Tagen steht die Barriere nun offen. Mehrverkehr gibt es dadurch jedoch nicht! Was meine Vermutung, dass die Sperrung der Strasse auch ohne Barriere funktionieren würde, bestätigt!

*hmpf* Dieses Thema lässt mich auch nach einem Jahr nicht kalt ....

22:34 Veröffentlicht in barriere lielistrasse | Permalink | Kommentarstatus (4)

17.05.2012

IST Zustand - leider!

IST zustand.jpg

Wie nicht anders zu erwarten, haben wir den Kampf gegen die unnötige Barriere verloren!

So bleibt uns in Zukunft keine andere Wahl, als jedes Mal einen Umweg durch das Dorf zu fahren.

Nun kämpfe ich dafür, dass die Sperrung richtig signalisiert wird.

Seit der definitiven Schliessung häuft sich der Wendeverkehr vor unserer Tür. Und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass verschiedene Autofahrer ihren Frust dann am Gaspedal ausleben ...

Da ist nix mit Verkehrsberuhigung ... ganz im Gegenteil!

Ich frage mich allerdings was Automobilisten so sehen beim fahren ... sind doch auf dem Weg zwei

sackgasse.jpg-Tafeln aufgestellt ...

 

 

 

Grinsen musste ich am ersten Morgen, als die Barriere geschlossen war. Da habe ich einen entnervten Automobilisten gesehen, der an der Barriere gerüttelt hat und versucht hat diese von Hand zu öffnen. Hat natürlich nicht geklappt ... Nur der Bus-Chauffeur musste dann aussteigen und die Barriere wieder ordnungsgemäss einhängen.

Im weiteren bemühe ich mich, dass die Gemeinde etwas gegen die rasenden Anwohner unternimmt. Ich wage mir nicht auszudenken was da alles passieren könnte ....

Morgen/am Wochenende sollte es dann mit erfreulicheren Handarbeits-Einträgen weitergehen  *hoff*

23:09 Veröffentlicht in barriere lielistrasse | Permalink | Kommentarstatus (2)

15.05.2012

Finden Sie den Unterschied!

finde unterschied.jpg

17:39 Veröffentlicht in barriere lielistrasse | Permalink | Kommentarstatus (5)

08.02.2012

Humor ist wenn man trotzdem lacht?!

Edit: Dies ist ein ironischer Eintrag und hat selbstverständlich nichts gegen behinderte Menschen! Details zur Vorgeschichte (für die, die mich noch nicht so lange kennen: HIER entlang bitte!

Unsere Gemeinde hat einen neuen Internet-Auftritt! KLICKST DU HIER!

Was ich da lesen konnte machte mich laut lachen!

Zitat .... Das Redesign bietet die Möglichkeit, die Designprogrammierung auf dem aktuellsten technischen Stand zu halten und so eine optimale, barrierefreie Zugänglichkeit der Webinhalte für Menschen mit Behinderungen und für verschiedenste Technologien sicherzustellen. Dies ist für öffentliche Einrichtungen in der Schweiz bedeutend, denn sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Internetauftritte barrierefrei zu gestalten ..... Zitat Ende

Die beiden Wörter sind im Originaltext selbstverständlich nicht in rot geschrieben ;o)

18.01.2012

Dies könnte ev. der letzte Eintrag sein ....

tafel.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zu diesem leidigen Thema ;o)

13:58 Veröffentlicht in barriere lielistrasse | Permalink | Kommentarstatus (3)

12.01.2012

Humor ist wenn man trotzdem lacht?!

Da einige von euch so gerne über meine Barrieren-Geschichten lachen .... hier eine weitere Episode!

Die ist so schräg, dass sogar ich inzwischen darüber lachen muss!

Hier seht ihr den besagten Abzweiger im Dorf, den, den die Kantonspolizei offensichtlich nicht weiss, wie ordnungsgemäss beschriften. (Auf der Tafel, von der man nur die Rückseite sieht, steht lediglich "Sportplatz". Und das schon seit immer.)

sonnekreuzung.JPG

Also hier wurde noch keine neue Beschriftung angebracht!

Nun kamen aber heute die Gemeindearbeiter und haben neben der zukünftigen Barriere einen weiteren Pfosten in den Boden gerammt!

pfosten.JPG

Hier zu sehen im Vordergrund.

Gut - da ist jetzt noch keine Beschriftung dran.

Wir haben aber eine Vermutung, was da demnächst zu stehen kommt ...

Wenn dem dann wirklich so ist, dann lach ich mir wohl tatsächlich einen Schranz in den Bauch oder beiss mir vor Unverständnis in den Allerwertesten!

Sodele - jetzt dürft ihr weiter über mich lachen - ich lache mit!

23:23 Veröffentlicht in barriere lielistrasse | Permalink | Kommentarstatus (0)

10.01.2012

SORRY - DAS MUSS JETZT SEIN!

Barriere kommt.jpg

Die Barriere wird jetzt konkret ...

Seit dem 28. November (schönes Geburri-Geschenk ....) darf von der Hauptstrasse nicht mehr links abgebogen werden ... vom Dorf her kommend (Gegenrichtung) ist jedoch noch rein gar nichts signalisiert!

Nach Rücksprache mit der Gemeinde wurde mir mitgeteilt, dass die KANTONSPOLIZEI (!!!!) sich noch nicht ganz im klaren ist, wie die Signalisation einmal aussehen soll *kreisch*

Häääääää?! Hätte man sich das nicht VOR der Schliessung der Strasse überlegen sollen/müssen?

Wir, die Rekurs gemacht haben, haben das Problem kommen sehen! Aber auf uns wird und wurde ja nicht gehört - wir sind ja nur direkt betroffen ....

Ich könnte im Moment nur noch k****n und das im Quadrat !!!!

Schliesslich wurde die ganze Barriereaktion mit dem Hintergrund der Verkehrsberuhigung augeheckt! Wie soll sich etwas beruhigen, wenn wegen mangelnder/fehlender Signalisation WIR mehr Wendeverkehr haben werden?!

Ich sags nocheinmal: ich könnte schreien, heulen und k****n!

Sorry - aber das musste ich mir jetzt von der Seele schreiben! Sonst drehe ich noch durch ....

14:33 Veröffentlicht in barriere lielistrasse | Permalink | Kommentarstatus (5)

21.12.2011

Planänderung *hmpf*

Eigentlich wollte ich heute meine Overlock abholen ...

Es schneit aber wieder .... und die Verkäuferin scheint auch nicht zu Hause zu sein ....

So sitze ich etwas unmotiviert hier rum ...

Und ärgere mich wiedereinmal über unsere Gemeinde ....

barrierenbesprechung 21 dez.JPG

5 Männer - mit 5 Autos !! - stehen seit beinahe einer Stunde auf der Strasse rum und diskutieren, wie wohl diese blöde Barriere gebaut werden soll! (Macht man das nicht vorher? *grübel*)

Ich bin mir sicher, die Barriere wird noch vor Weihnachten installiert *kreisch* So als Weihnachtsgeschenk sozusagen ...

Zumal ja schon das LinksabbiegeVerbot genau an meinem Geburtstag installiert wurde *nochmehrkreisch*

Damit nicht genug. Letzten Freitag las ich in unserer Lokalzeitung die Bauausschreibung für ein "Pumptrack". Schnell mal geg**gelt um zu sehen, was das denn ist. Und ratet mal, wo dieses "Bauwerk" hinkommt?!

Ja genau! So ca. 100 Meter Luftlinie von uns weg !!!!!

Als ob es nicht passendere Orte dafür geben würde .....

Vielleicht sollte ich mich jetzt ins Wohnzimmer verziehen ... und zwar damit:

buch.JPG

Danke fürs lesen - nur schon das niederschreiben tut mir gut.

Der nächste Eintrag wird dann wieder positiver sein - VERSPROCHEN!

 

 

08.11.2011

Hört das denn nie auf?!

Ein Jahr war Ruhe und es passierte gar nichts  ...

und jetzt kommt eine 16-seitige Rekursabsage und wir werden in ca. 30 Tagen eine Barriere vor der direkten Zufahrt zur Autobahn haben *schimpf* bzw. egal in welcher Richtung wir vom Haus wegfahren wollen, müssen wir Umwege oder eine Fahrt durch einen kleinen Weiler (mit enger Strasse) in Kauf nehmen.

Ich bin sowas von sauer - das hat nun gar nichts mit Demokratie zu tun!

Wer nocheinmal wissen möchte worum es geht: KLICK

08.11.2010

Kurzmeldung

  • Ich stricke noch ....
  • Die letzte Woche war mit Arbeit und einem tollen Ausflug voll ausgefüllt
  • Bezüglich "Strasse" läuft heute die Rekursfrist aus ...
  • Ein gemeinschaftlicher Rekurs wurde fristgerecht eingereicht ...
  • Jetzt heisst es warten - was für meine Nerven auch nicht wirklich sehr zuträglich ist ...
  • Da die nächsten drei Wochen mit Arbeit und Ausstellungen am laufenden Band ausgefüllt sind, verabschiede ich mich für unbekannte Zeit.
  • Ich wünsche euch eine wunderschöne Vor-Adventszeit!
  • Vergesst nicht - am 28. November ist bereits der 1. Advent!!!!

 

 

 

02.11.2010

Den Stein ins rollen gebracht ...

Mail mit Folgen ...

KLICK

Eigentlich wollte ich die Zeitung nur auf unsere Situation im Dorf aufmerksam machen. Dass daraus gleich ein Interview mit Bild werden würde war überhaupt nicht beabsichtigt!

28.10.2010

Zum besseren Verständnis

collage.jpg
Der Ausschnitt links zeigt in Grün was gesperrt werden soll
und in Rot, wie wir zukünftig fahren sollen.
Wir müssten also wieder durchs Dorf fahren ....
Der Ausschnitt rechts zeigt in Grün den ganzen Weg im Moment
und in Rot, die Strecke die der Sicherheitsvorstand prüfen will.
Dieser Weg führt direkt zwischen einem Wohnhaus (in dem sich eine Tagesstätte für Kinder befindet!) und einer Scheune hindurch.
Dies betrifft übrigens nicht nur uns persönlich, sondern auch sämtliche Personen, die "auf den Berg" fahren. Und das sind - nach meiner Einschätzung - nicht wenige ....
 

Schade! (Noch ein Jammereintrag ...)

Schade, dass der Gemeinderat von 8903 Birmensdorf so stur und festgefahren ist und es nichteinmal in Erwägung zieht auf einen Entscheid, den er vor ca. 5 Jahren getroffen hat, zurückzukommen. Die Alternative, die uns angeboten werden soll (nach Abklärung) ist für uns nicht akzeptabel, weil dadurch andere Anwohner durch Mehrverkehr belastet werden.

Und das alles um keine 10 Meter Strasse für den privaten Verkehr zu sperren!!!

Ich verstehe die Welt nicht mehr!

Bin unendlich frustriert und traurig und fühle mich absolut machtlos!

Nur Steuern bezahlen - das darf ich!