Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

08.02.2012

Humor ist wenn man trotzdem lacht?!

Edit: Dies ist ein ironischer Eintrag und hat selbstverständlich nichts gegen behinderte Menschen! Details zur Vorgeschichte (für die, die mich noch nicht so lange kennen: HIER entlang bitte!

Unsere Gemeinde hat einen neuen Internet-Auftritt! KLICKST DU HIER!

Was ich da lesen konnte machte mich laut lachen!

Zitat .... Das Redesign bietet die Möglichkeit, die Designprogrammierung auf dem aktuellsten technischen Stand zu halten und so eine optimale, barrierefreie Zugänglichkeit der Webinhalte für Menschen mit Behinderungen und für verschiedenste Technologien sicherzustellen. Dies ist für öffentliche Einrichtungen in der Schweiz bedeutend, denn sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, ihre Internetauftritte barrierefrei zu gestalten ..... Zitat Ende

Die beiden Wörter sind im Originaltext selbstverständlich nicht in rot geschrieben ;o)

Kommentarstatus

Barrierefrei... vielleicht solltest Du sie mal evtl. mit Wikipedia oder so verlinken:-) Hast Du schon gesehen, nächste Woche führen sie einen "Einführungskurs über einheimische Vögel" durch (was sie wohl damit meinen). Hey, das wäre bei uns Fasnachtszeitungsreif! Griessli Cornelia

Veröffentlicht von: Cornelia | 09.02.2012

HiHi Cornelia! Kann dir da nur zustimmen ... Unsere Fasnachtszeitung wurde leider vor einigen Jahren eingestellt ... die wussten wohl schon warum *g*

Veröffentlicht von: ZiZi | 09.02.2012

Also unser Bahnhof wurde auch barrierefrei umgebaut. *kicher*

LG
Linda

Veröffentlicht von: Linda | 09.02.2012

Ich versteh den Gag nicht.

Für Blinde z.B. ist Barrierefreiheit im Internet essentiell wichtig. Wenn die "Vorleseprogramme" nämlich am Aufbau der Website scheitern, kommen diese Menschen an die Informationen nicht ran. Und das kann ja bei der Website einer öffentlichen Einrichtung oder, wie in eurem Fall, einer Gemeinde nicht Sinn der Übung sein.
Captchas wären z.B. auch so eine Barriere, weil das keine Texte sind, sondern afaik Bilddateien. Und die können von o.g. Programmen nicht erfasst werden. Wenn es dann keine Option "vorlesen lassen" o.ä. auf der Website gibt, hat sich die Benutzung des jeweiligen Services für Blinde erledigt.

Veröffentlicht von: katinka | 09.02.2012

@KATINKA
Du hast da was völlig falsch verstanden!!!!
Dieser Eintrag hat eine Vorgeschichte (und die hat überhaupt nichts mit behinderten Menschen zu tun .. nun ja - vielleicht mit unserem Gemeinderat ... aber das ist ein anderes Thema ...)
Die Vorgeschichte kannst du hier http://strickenundmehr.blogspirit.com/barriere-lielistrasse/
nachlesen!

Veröffentlicht von: ZiZi | 09.02.2012

@Zizi: Entschuldigung, mein Fehler. Ich lese deinen Blog schon länger (und auch gerne, bin nur generell kommentierfaul ;)), aber die Verbindung habe ich irgendwie nicht hergestellt.

Ja, in dem Zusammenhang ist das allerdings eine Lachnummer. *traurig-den-Kopf-schüttel*

Veröffentlicht von: katinka | 09.02.2012

Die Kommentare sind geschlossen.