Ok

By continuing your visit to this site, you accept the use of cookies. These ensure the smooth running of our services. Learn more.

21.02.2012

Erfahrung macht klug! Oder auch: aus "Schaden" wird man klug ....

Die momentane Freigrenze für Postpäckchen aus Deuschland ist

SFr. 62.50 !

Und nicht sFr. 300.- wie wenn ich zu Fuss oder mit dem Auto über die Grenze gehe ...

Das muss ich nicht verstehen, oder?!

Kommentarstatus

o, ja, es ist so. ich hatte ein mal für 50(ung) euros häkelnadels gekauft auf ebay, und sollte ich noch 25 franken bezahlen... ich war seeeehr böse!

Veröffentlicht von: muzsi | 21.02.2012

Salü Zizi
Ich dachte es seien 66 Fr. (inklusive Porto das ja dazugerechnet wird). Danach wirds richtig happig, ist mir schon passiert. Und ja, ich versteh das auch nicht!!! Und ich wollte kürzlich Filz bestellen in D. Die meisten liefern NICHT in die CH und wenn sie liefern hagelts 30-35 Euro Porto. Es ist eine GEMEINHEIT!
:(
Liebi Grüess
verflixteNadel

Veröffentlicht von: verflixteNadel | 21.02.2012

wir sind nicht zu weit von den grenze, so bestelle ich allgemein zur de, gibt es sollche lieferservice, sollst du 3-5 euro für adresse bezahlen, und hole ich ab :)

Veröffentlicht von: muzsi | 21.02.2012

Sali ZiZi,

ich weiß nur, dass es wohl EUR 45,-- pro Nase sind - also wenn DEIN und SERGIOS auf dem Postpackerl stehen, kannst Du eine Freigrenze von EUR 90.-- ausnutzen!
Porto darf meines Erachtens nicht dazugerechnet werden da würde ich mich nochmal schlau machen!

Die Portokosten sind in der Art horrend aber das ist umgekehrt aus der Schweiz zu uns ja auch der Fall!

Alles Liebe
Dörte

Veröffentlicht von: Dörte | 21.02.2012

..meiner Erfahrung nach sind es CHF 65.-- und das INKL. der Versandkosten. Ist zwar nicht logisch, ist aber so. Ich versuche schon seit Jahren den Zoll zu verstehen, habe es mittlerweile aufgegeben;-)) Und das mit den zwei Namen auf auf dem Paket und doppelter Betrag funktioniert nicht !

en liebe Gruess
Jolanda

Veröffentlicht von: Jolanda Schneider | 21.02.2012

Hallo Zizi,
Du weißt ja,mein Angebot steht immer noch!!!(Porto bzw.Zollgebühr)
Herzliche Grüsse eli

Veröffentlicht von: elvira seiler | 21.02.2012

liebe zizi,

diese erfahrung musste ich auch schon machen! nachdem ich aber erst mehrere male viel glück hatte (ich wusste nicht,dass das glück ist, sondern meinte wirklich 300.- sei normal!) und x-mal ohne die hohen gebühren und zollkosten ware bestellen konnte, hat's mich dann bei einem wollpäckchen mit einem unwesentlich höheren wert "erwischt".... mann, hat mich das geärgert!!! und vor allem konnte mir der pöstler nicht mal auskunft geben, der hatte selber keine ahnung, weshalb und weshalb manchmal nicht.....und wie das alles ganz genau geregelt ist!!!

mittlerweile weiss ich, dass die gut sechzig franken sogar inkl. porto sind!!! also achtung, dieses auch immer in den endbetrag einrechenen, sonst muss man dann wegen 3,4 euro drüber diese horrenden gebühren bezahlen.
mein lieblingswolllieferant hat mir letzte woche die bestellung ohne probleme in 2 päckchen aufgeteilt, so dass jedes unter 50euro kam ........und ich hab einfach 2 schachteln entsorgen müssen,was mir aber immer noch lieber ist......

ich hoffe, dein ärger hat sich wieder etwas gelegt....
ganz, ganz liebe grüsse,
monica

Veröffentlicht von: filz-t-raum.ch | 21.02.2012

Ah ja vergessen: Oft werden die Pakete am Zoll aufgemacht und sie schauen ob eine Rechnung vorhanden ist...da gibts nix mehr zu bescheissen

Veröffentlicht von: verflixteNadel | 25.02.2012

Die Kommentare sind geschlossen.